Problemorientiertes Denken schadet der seelischen Gesundheit

“Eigentlich können viel mehr Menschen seelisch stabil sein, und das Leben in vollen Zügen genießen”, so Sandra Neumayr Vizepräsidentin des Verbandes psychologischer Berater (VpsyB) und Verfasserin des Beratungskonzeptes “Krisenintervention durch lösungsfokussierte Beratung”.

“Der Deutsche leidet gern und weiß, wenn er leidet, dann ist die Aufmerksamkeit von außen da.
Eine wunderbare Möglichkeit für Bodo Bauer, mit Freunden und im inneren Disput über seine Probleme zu diskutieren. Gleichgesinnte werden schnell gefunden. Dann wird Bodo versuchen, in einem mehr oder weniger langwierigen, differenzierten Prozess herauszufinden, was falsch läuft. Er glaubt, das eigentliche Problem muss zuerst aufgedeckt und analysiert werden – also ins Bewusstsein gebracht werden, um es dann zu beseitigen.

Dies hat den Effekt, dass dem Menschen primär seine Hilflosigkeit verdeutlicht wird, die ihn ja letztendlich mitunter in die Problemsituation geführt hat. Somit erlebt Bodo immer wieder nichts anderes als eine Fortsetzung und Manifestierung seiner Krise. Letztendlich macht es Bodo vielleicht sogar seelisch krank. “, konstatiert die Vizepräsidentin.

An dieser Stelle ersetzt die psychologische Beratung als ernstzunehmende Health-Care-Strategie, die alles andere ist als bloßes Gelaber, lebenslange Coachings von selbsternannten Experten und vielleicht sogar teure, selbstverordneten Hilfsmitteln der Pharmaindustrie.

Effizient ist dabei der Lösungsansatz in der psychologischen Beratung. Die psychologische Beratung setzt da an, wo gesundheitliche Probleme entstehen können, eventuell der Weg in die Depression und die psychische Erkrankung geebnet wird. “Psychologische Beratung begreift sich als Wegweiser vor der Sackgasse, in die niemand freiwillig reinfährt, wenn er bereits vorher das Schild mit der Alternative sieht “, so Sandra Neumayr.

Der Verband psychologischer Berater bietet unter seiner Dachkampagne “Deutschland wird emotional stark” deutschlandweit Interessierten Menschen eine seelische Bestandsaufnahme.
Bei Bedarf können erste Lösungsschritte mit den Beratern des VpsyB besprochen werden – in Krisensituationen unterstützen die Berater des Verbandes dabei, den “Problemberg” zu ordnen, um mit den Schwierigkeiten besser klar zu kommen.

Das Gespräch kann keine Therapie ersetzen, gibt aber die Möglichkeit, eine kurzfristig verfügbare, fachlich kompetente und einfühlsame Unterstützung zu bekommen. Somit versteht sich psychologische Beratung im Wesentlichen als eine Lösungen suchende, klärende und unterstützende Interventionsform, die zeitlich begrenzt ist und keine Heilbehandlung psychischer Erkrankungen darstellt.
Die psychologischen Berater bieten diese Leistung zur Erhaltung der seelischen Gesundheit für eine Woche probatorisch an. Start ist 10. Oktober 2013, der Tag der seelischen Gesundheit.

Termine gibt es unter: 0800-88 999 66

Wenn Kinder unter depressiven Eltern leiden

Sommerfest in der Schule und alle Papas sind aufgerufen, Tische zu tragen und einen Ast abzusägen. “Mein Papa kann nicht, der schläft immer.”, sagt die kleine Hanna traurig. “Aber dann musst du ihn wecken.”, entgegnet Tim “Mein Papa hilft auf jeden Fall. Und am Wochenende geh ich mit Papa ins Schwimmbad zum Baden.”

Verband psychologischer Berater

“Dass ihr Papa anders ist, als anderen wird Hanna erst später realisieren. Aber die Enttäuschungen, die mit der Krankheit einhergehen, erfährt sie schon jetzt.”, so Rolf Neumayr, Präsident des Verbandes psychologischer Berater .” “Für Kinder depressiver Väter oder Mütter ist es wichtig, eine emotional stabile Bezugsperson im eigenen Umfeld zu haben. Jemand, der die Auswirkungen abfängt und die Kinder davor bewahrt, sich irgendwann selbst die Schuld für das Verhalten des kranken Elternteils zu geben.”

Darum ist es unabdingbar, dass auch der psychisch gesunde Elternteil psychosoziale Unterstützung beispielsweise in Form von psychologischer Beratung in Anspruch nimmt, um trotz der emotionalen Belastung, die die Krankheit des Partners mit sich bringt, und dem zu bewältigenden Alltag auch noch ein offenes Herz für die Kinder zu haben.

Die psychologischen Berater des Verbandes psychologischer Berater (VpsyB) unterstützen deutschlandweit Kinder betroffener Elternteile und deren Familien. “Dabei gehen unsere psychologischen Berater auch zu den Familien nach Hause. Es gibt Kooperationen mit Fachkräften aus anderen Bereichen, um Notfallpläne erstellen zu können.”

Die psychologischen Berater unterstützen die Kinder, helfen aber auch dem gesunden Elternteil beim bewältigen des Alltages, bei der Schaffung eines sozialen Netzwerkes für die Kinder und sensibilisieren die Eltern für die Belange ihrer Kinder. “Es gehört zur Aufgabe der psychologischen Berater,” so der Verbandspräsident, “ein offenes Ohr für das gesunde Elternteil, deren häufige Wechselbad der Gefühle, zwischen Liebe und Hass für den depressiven Partner und häufig auf die Kinder überschwappendes genervt sein, zu haben. Sonst kann es passieren, dass die unschuldigen Kinder ungefiltert die angestaute Wut des häufig überlasteten Elternteils abbekommen.

Wir haben viele Fälle erlebt, in denen sich die Partner von Betroffenen erst nach einer solchen Schlüsselsituation “Jetzt komm du nicht auch noch und willst was, ich flippe aus!” entsprechende Hilfe gesucht haben.

Als Verbandspräsident freut sich Rolf Neumayr über jede zusätzliche Unterstützung für die Klienten der psychologischen Berater des Verbandes “Toll wäre es, wenn sich vielleicht “Patenomas” oder Opas für die Kinder finden würden, die den betroffenen Familien physische Unterstützung geben können.

Ein entspannter Zoobesuch oder andere kinderaffine Erlebnisse geben den Eltern die Möglichkeit, die Paarbeziehung in den Vordergrund zu stellen, um das Familienmiteinander zu stärken oder aber auch dem psychisch gesunden Elternteil etwas Zeit einfach nur für sich.

Lebenskrise? Unüberwindbar Probleme? – Jetzt bekommen Sie schnell und diskret Onlinehilfe!

Ihre beste Freundin ist im Urlaub? Ausgerechnet jetzt befinden Sie sich in einer besonders schwierigen Lebensphase und haben das Gefühl sich dauernd im Kreis zu drehen, allein einfach nicht weiterzukommen?

 


Verband psychologischer Berater

Egal ob Sie momentan keinen Ansprechpartner haben oder Ihr unmittelbares Umfeld nicht belasten wollen. Unsere psychologischen Berater sind für Sie da, immer wenn Sie uns brauchen: Wenn Sie schnell und diskret eine Expertenantwort auf Fragen zu Partnerschaftsproblemen , Liebeskummer, Erziehungsprobleme, MPU suchen. Wenn Sie Unterstützung benötigen bei Schwierigkeiten im sozialen Umfeld, Problemen im Job oder Studium, Mobbing oder sich gerade in Trennung befinden.

Die psychologischen Berater des Verbandes psychologische Berater stehen ihnen jetzt auch über unsere Onlineberatung fast rund um die Uhr für eine Erstberatung zur Verfügung.

Senden Sie uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular des Verbandes psychologischer Berater
Unter : psychologische-Beratung-finden
Sie erhalten innerhalb 24 Std eine Expertenantwort eines Beraters vor Ort.

Egal wo Sie in Deutschland leben, die Anfragen können immer regional beantwortet werden.
Sie erhalten somit die Möglichkeit, Ihren Onlineberater, auf eigenen Wunsch, auch persönlich kennenzulernen.

Die Berater des Verbandes psychologischer Berater haben es sich zum Ziel gesetzt,
Sie bei Lebensproblemen schnell, diskret, unkompliziert sowie mit höchstem Engagement und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu unterstützen.

Wir freuen uns schon jetzt, Sie auf dem Weg aus der Krise begleiten zu dürfen!

Ihr Verband psychologischer Berater

Pflegedienstunternehmer Joachim Hellrung fordert mehr psychologische Beratung für Angestellte und Angehörige Betroffener

 

Der Geschäftsführer der Ambulanter Pflegedienst Hellrung GmbH , Hans Joachim Hellrung, fordert die Behörden in Deutschland auf, finanzielle Unterstützung bei Inanspruchnahme von psychologischer Beratungsleistung bereit zu stellen.

“Die Mitarbeiter der Pflegedienste leisten einen Knochenjob mit hoher psychischer Belastung.” Wir haben gute Erfahrung mit psychologischer Beratung gemacht, aber nicht jedes Pflegeunternehmen kann diese Zusatzkosten für die psychologische Präventionsarbeit aus eigener Tasche on top zahlen.”

Anlass der Forderung ist die erneut angekündigte Hitzewelle, unter der vor allem pflegebedürftige Menschen leiden. “Für Pflegedienstmitarbeiter bedeutet das eine Zusatzbelastung. Wir müssen Zusatzleistungen bei gleichbleibendem Budget sicherstellen: z.B. werden wir über den normalen Ablauf hinaus die Flüssigkeitszufuhr kontrollieren, den Menschen mehr Abkühlung verschaffen und trotzdem müssen unsere Mitarbeiter noch ein offenes Ohr für die Sorgen der Betroffenen und deren Angehörigen haben.” so Geschäftsführer Hellrung. “Und dabei fehlt dann oft jemand, der sich den Sorgen der Schwestern widmet, die nach 20 Patienten völlig ausgelaugt ins Office zurückkehren, Mitteilungsbedarf haben, teilweise Trauriges erlebt haben und zudem selbst mit der Hitze kämpfen.”

Der Verband psychologischer Berater unterstützt in diesen Tagen mehr denn je.
Unter der Dachkampagne “Deutschland wird emotional stark” (www.deutschland-wird-emotional-stark.de) können sich sowohl Pflegekräfte mit Ihren Sorgen und Nöten, als auch betroffenen Angehörige an den Verband und seine Berater wenden.

“Wir stellen sicher, dass jeder im Rahmen unserer Kampagne zunächst kostenlos die entsprechende Unterstützung während der Sommermonate bekommt.” Verbandsvorsitzender Rolf Neumayr appelliert aber auch an die Gesundheitsbehörde ” Natürlich können wir unseren Beratern nicht unendlich viele ehrenamtliche Stunden zumuten. Aber wichtig ist, dass die hilflosen Mitmenschen es nicht ausbaden müssen.”

Der Pflegedienst Hellrung freut sich über die Unterstützung und untermalt die Dringlichkeit einer Finanzierung: “Nehmen Sie das konkrete Beispiel einer 82jährigen Oma, die nach dem Schlaganfall, bettlägerig, keine Möglichkeit hat, sich selbst ein frisches Wasser zu holen, vielleicht als Abkühlung zu duschen, geschweige denn ihre bevorzugte Nahrung zu definieren.”, erklärt Geschäftsführer Hans Joachim Hellrung.” Sie ist darauf angewiesen, dass eine körperlich und psychisch starke Person ihr zuverlässig die lebenswichtigen Dinge möglich macht.

Und der psychische Aspekt kommt hinzu, denn sie erinnert sich an damals, als Sie selbst noch den Sommer genießen konnte, und hadert einmal mehr mit ihrer aktuellen Situation. Auch da würde die Unterstützung eines psychologischen Beraters Wunder wirken.”

 

 

Schulferien- unbeschwerte Freizeit oder Belastung für die Schüler und Familie?

Die Jahreszeugnisse in Bayern wurden verteilt, dass Schuljahr 2012/2013 ist zu Ende.
Doch nicht für jeden Schüler war das ein Tag zur Freude und der Beginn einer sorgenlosen Ferienzeit.

 


Schulprobleme

Viele Schüler müssen die Klasse wiederholen oder sich in den Ferien der sogenannten Nachprüfung unterziehen und bangen, dass sie so doch noch in die nächste Klassenstufe vorrücken dürfen.

Für die Kinder und für die Eltern die sich eben in jener Situation befinden ist dass sehr belastend.
Die Eltern wissen oftmals nicht wie sie richtig mit ihren Sprößlingen umgehen sollen und wie sie ihre Kinder richtig unterstützen. Die gesamte Familie ist einer Stresssituation und von den wohlverdienten Ferien bleibt nichts übrig.

Aber nicht nur die Eltern sondern auch die Kinder werden durch diese Situation sehr belastet.
Ständige Ängste zu versagen, die Sommerferien können nicht ausgenutzt werden, weil ja gelernt werden muss, der Druck der von den Eltern aufgebaut wird und die Wut auf einen selbst dass man sich nicht mehr angestrengt hat belasten die Schüler sehr. Auch dass Gefühl nichts richtig zu machen und dass man selbst nicht genug ist drängt sich den Kleinen auf.

Oftmals reagieren Eltern in eben jenen Situationen falsch und bauen (verständlicherweise) noch mehr Druck auf, dabei wünschen sich die Kinder nur Unterstützung und Geborgenheit von Mama und Papa.

Doch die Eltern und Kinder können mehr als nur die Nachhilfe nutzen um ein Bestehen der Nachprüfung zu erzielen oder mit dem Sitzen bleiben klar zu kommen. Denn oftmals liegt es nicht nur an “zu wenig tun” meistens sind es verborgenere Probleme die die schlechten Noten verursachen.

Von Prüfungsangst über Selbstzweifel, Scham bis hin zu Versagensangst. Die Probleme über die die Kinder gar nicht so gerne reden möchten und für sich behalten. Aber genau dort findet oft eine Blockade statt, so dass eine Art innerer Verweigerung gegenüber dem Lernen statt, bei welchem Nachhilfe und Lernen überhaupt nichts bringt.

Aus diesem Grund bietet der Verband psychologischer Berater den betroffenen Familien Unterstützung an um mit dieser Ausnahmesituation klar zu kommen und die familiäre Atmosphäre wiederherzustellen, damit sich jeder wohl fühlt und friedlich und gemeinsam das neue Schuljahr begonnen werden kann. Denn alleine eine schwierige Familien Situation oder die Versagensängste können die Kinder extrem belasten. Deshalb hilft der Verband psychologischer Berater Lösungen und Strategien um mit diesen Problemen umzugehen und diese künftig zu vermeiden.

Doch auch bei Bestehen der Jahrgangsstufe sollte vielleicht gemeinsam in der Familie Resümee gezogen werden und überlegt werden was nächstes Jahr besser laufen könnte. Auch hier kann der Verband psychologischer Berater die Familien unterstützen und gemeinsam neue Wege finden.

Da den Mitgliedern des Verbandes das Wohl der Kinder besonders am Herzen liegt,stellen die Beratungspraxen des Verbandes psychologischer Bertater bundesweit bis Mitte September kostenlose probatorische Sitzungen für verzweifelte Schüler und/oder deren Eltern zur Verfügung ,damit das nächste Schuljahr entspannt und motiviert begonnen werden kann.

 

 

Der Urlaub als Scheidungsgrund

Nach dem Urlaub gehen viele deutsche Paare getrennte Wege. Meist wird sogar die Scheidung eingereicht. Denn selbst bei frisch verliebten Paaren stellt sich heraus, dass im gemeinsamen beim Miteinander nicht immer Sonnenschein herrschen kann, die Partner im sehr intensiv erlebten Urlaubsalltag schneller ihr wahres Gesicht zeigen.

 


Scheidung nach dem Urlaub

“Der Verband psychologischer Berater versucht zu retten, was noch zu retten ist.” so Rolf Neumayr, Verbandsvorsitzender. “Natürlich können wir nicht jedes Paar vor dem Scheidungsrichter bewahren. Falls sich eine Trennung nicht mehr abwenden lässt, unterstützen wir die Betroffenen bei der Bewältigung Ihres Verlustes und Schmerzes. Dann heißt es, gemeinsam mit dem Trennungspaar und eventuell betroffenen Kindern einen Weg in eine glückliche Zukunft zu finden. ”
Deutschlandweit stellt der Verband Beratungsgutscheine für eine probatorische Sitzung bei einem Berater des Verbandes psychologischer Berater zur Verfügung. Ziel ist es, so die Hemmschwelle eine
Paarberatung in Anspruch zu nehmen, zu minimieren.

Der Verbandspräsident nennt Zahlen: ” Laut aktuellen Angaben unserer Mitglieder sowie nach unseren eigenen Erfahrungen ist allein in diesem Jahr ist die Zahl der Paarberatungen um 40 Prozent gestiegen. Meist sind es sogar die Männer, die dadurch eine Chance sehen, ihre Ehe noch zu retten. Besonders die psychologischen Berater in Bayern, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Schleswig Hollstein, Hamburg und Niedersachsen sind bereits auf den Ansturm nach Ende der Ferienzeit vorbereitet.”

Was ist Paarberatung/ Eheberatung?

Was die Hilfesuchenden in einer psychologischen Paarberatung genau erwartet, erklärt die Vizepräsidentin des Verbandes und Beziehungsexpertin, Sandra Neumayr, mit verständlichen Worten: “Wenn die gemeinsamen Gespräche immer wieder in den gleichen “Sackgassen” enden und Sie das Gefühl haben, sich nicht vermitteln zu können und vom Partner nicht verstanden zu werden, ansteigt, erarbeiten die psychologischen Berater mit Ihnen gemeinsame Lösungen.

Im Verlauf einer Paarberatung lernen Sie herauszufinden, was hinter den ewig gleichen Streitthemen steckt, die Ihre Partnerschaft belasten. Gemeinsam werden genau diese Konfliktherde aus der Welt geschafft. Sie erlernen Wege, miteinander zu reden, die Veränderung ermöglichen und die es Ihnen erleichtern, Ihre Fähigkeiten und Ressourcen zu finden, die zur Lösung führen.

Zudem bietet eine Paarsitzung einen Raum, der es Ihnen ermöglicht, Themen anzusprechen, bei denen Sie bislang immer aneinander vorbei geredet haben. Es kann viele Gründe dafür geben, dass Kommunikation misslingt, z.B. weil der geeignete Ort fehlte, weil ein Partner das Thema vermied, oder weil es in der Vergangenheit festgefahrene Muster der Kommunikation ohne hilfreiches Ergebnis gab. Schon nach Erstgespräch beginnen die meisten Paare wieder respektvoll und mit etwas Verständnis aufeinander zuzugehen.”

Eine Übersicht über die psychologischen Berater finden Sie unter: www.psychologische-beratung-finden.de

 

 

Zeugnisse – und dann ab in die Ferien!

Verband psychologischer Berater unterstützt Schüler – kein Stress bei schlechten Noten!

Noch eine Woche und dann ist es soweit! Auch in Bayern und Baden Württemberg beginnen die Schulferien!

 


Familienglück trotz Zeugnis

Verbandspräsident, Rolf Neumayr, stellt Hilfe für Schüler, die sich mit nicht so guten Zensuren aus Angst nicht nach Hause trauen.

“Unsere psychologischen Berater gehen vor Ort an die Schulen und wenn es erforderlich ist, begleiten sie die Schüler sogar nach Hause.” Der Verband psychologischer Berater appelliert an die Eltern, die Kinder am Zeugnistag liebevoll zu unterstützen, nicht allein zu lassen und keinesfalls zu schimpfen.

Wer anonym einen Rat sucht, der kann unsere “Nummer gegen Kummer” – Verband psychologischer Berater 0800-88 999 66 (gebührenfrei; montags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr) anrufen.

“Natürlich können sich auch die Eltern ratsuchend an uns wenden.”, so Rolf Neumayr.
“Schließlich sollen die Sommerferien nicht von Krach, Streit und Vorwürfen überschattet werden.”

Bereits vor den Sommerferien wird das Angebot schon verstärkt: An jedem Werktag können die psychologischen Berater von Schüler und Eltern unter 089 – 510 86 430 angewählt werden.
Schulen, die gern noch das vor Ort Beratungsangebot in Anspruch nehmen möchten, melden sich bitte direkt beim Verband psychologischer Berater.

 

 

 

 

Hochwasserkatastrophe – Sie oder Freunde und Verwandte sind Betroffen?

Sie sind mit den Nerven am Ende? Sie wissen nicht mehr, wie es überhaupt noch weitergehen soll?

Sie haben Fragen zu rechtlichen Themen?

Wählen Sie die kostenlose Notfallhotline: 0800-88 999 66

 

Hier unsere Experten für Sie  am Telefon:

Rechtsanwalt Lutz Libbertz

lutz Libbertz

Kanzlei Lutz Libbertz

Maximilianstraße 27

80539 München
089 224946

 

 

 

Rechtsanwältin Ursula Gaßner

Ursula Gaßner

Ursula Gaßner

Rechtsanwältin

Ursula Gaßner

Knoppermühlweg 9

83512 Wasserburg am Inn

Tel. 08071-23 33

Fax 08071-904033

 

Mail: rain.gassner@t-online.de

 

Psychosoziale Unterstützung –  Results-Institut

Sandra Neumayr

Sandra Neumayr

Results-Institut

Notrufhotline 0800-88 999 66

089-510 85 432

Senefelderstr. 14

80336 MÜNCHEN

 

 

 

Rolf Neumayr

Rolf Neumayr

 

Rolf Neumayr

Results-Institut

E-mail: info@results-muenchen.de

 

 

 

Sie benötigen eine persönliche Beratung?  Die Mitglieder des Verbandes psychologischer Berater sind  bundesweit für Sie da!

Wir stellen Ihnen vor Ort einen persönlichen Krisenberater zur Verfügung.

 

Notfallhotline 0800-88 999 66

 

 

Helfen Sie mit – Kindern zu helfen

 

Am 1. Juni ist internationaler Kindertag.

WuckelKinder gehören zu den Schwächsten unserer Gesellschaft und deshalb brauchen sie Erwachsene, die ein offenes Ohr für ihre kleinen und großen Sorgen haben.

Eis essen, Volksfest, Zuckerwatte, Spielzeug schenken – Kinder werden dadurch nicht immer glücklich.

Sie brauchen ein warmes Nest, müssen behütet werden, benötigen die Aufmerksamkeit beider Elternteile.

Kinder wissen nicht, dass man familiäre Zustände verbessern kann, wenn man sich dafür Hilfe sucht.

Für uns steht die Aufrechterhaltung des seelischen Wohles der Kinder im Vordergrund. Deshalb hat sich der Verband psychologischer Berater zum Kindertag etwas Besonderes einfallen lassen.

Die Aktion

Unter der Dachkampagne „Deutschland wird emotional stark“ setzt sich der Verband psychologischer Berater für die Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft, die Kinder, ein.

„Wir möchten wirklich aktiv helfen“, so Vizepräsidentin und selbst Mutter, Sandra Neumayr. „Deshalb haben wir die Aktion „Wuckel erfüllt Kinderwünsche“ ins Leben gerufen. Jedes Kind darf seinen Wunschzettel -mit einem Wunsch seinen Lebensbereich betreffend- an Wuckel schicken. Wuckel wird sich um die Erfüllung jedes einzelnen Wunsches kümmern. Natürlich steckt dahinter die Expertenpower von unseren psychologischen Beratern deutschlandweit.“

Der Verband hilft aktiv und kostenlos, den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen. Wie z.B. „Ich möchte, dass mein Papa mehr Zeit mit mir verbringt“, „Ich möchte auch glückliche Eltern, die nicht streiten. Ich möchte Mama und Papa auch wenn Papa jetzt woanders wohnt…….“

Sandra Neumayr grenzt ein: „Kommerzielle Wünsche können wir natürlich nicht erfüllen. Falls wir thematisch an unsere Grenzen stoßen, werden wir das an die entsprechenden Partnerverbände weiterleiten.“

Wie muss man sich die Hilfe vorstellen?

Ganz einfach: Unser Wuckel bekommt die Post mit den Wünschen und Hoffnungen der Kids. Entweder auf postalischem Weg oder per Mail über www.wuckel.de.  Der Verband psychologischer Berater nimmt dann einfühlsam Kontakt zu den Erziehungsberechtigten auf, um gemeinsam eine Lösung für Kinder und Eltern zu finden.

Dabei entstehen der Familie des Kindes keine Kosten!

Die ganz Kleinen benötigen natürlich die Unterstützung einer Erzieherin im Kindergarten. Sie können gern auch ein Bild mit ihrem Wunsch malen. Oft lässt sich daraus sehr gut erkennen, wo die Bedürfnisse des Kindes liegen.

 

Der Verband:

Der Verband hat sich mit Unterstützung der zuständigen Gesundheitsbehörden, neben dem Engagement für das Berufsbild,  zum Ziel gesetzt,  eine umfassende Aufklärung über die Möglichkeit der Inanspruchnahme einer psychologischen Beratung in belastenden Lebenssituationen, auch im Sinne der Primärprävention psychischer Erkrankungen, zu etablieren.

 

Sind Sie auch rund um die Uhr erreichbar?

Mann Burnout kleinDie Technik macht es möglich. Nach dem Motto: „Der Konsument will bedient werden und wenn schon keiner im Büro ist…“, erwarten inzwischen viele Arbeitgeber auch die virtuelle Präsenz ihrer Mitarbeiter an Wochenenden – und Feiertagen. Einige Arbeitnehmer können schon gar nicht mehr anders und müssen ständig ihre Mails checken.

Schlimmstenfalls wird der Mitarbeiter später  zum Burn Out Kandidat.

 

Der Verband versucht gegenzusteuern und hat die Initiative „Richtig frei am 1.Mai“ ins Leben gerufen. Um die Freizeit wirklich frei zu haben, werden an diesem Tag für 24h die Mailkonten der Mitarbeiter geblockt.

Erste Unterstützerfirmen waren schnell gefunden.

 

RAUCH Deutschland GmbH & Co KG

Agentur Stadtgespräch München

Tentaclion GmbH

 

 

„Die Firma Rauch hat einen hohen Qualitätsstandart bei den Produkten und den müssen unsere Mitarbeiter halten. Deshalb ist es uns wichtig, dass unsere Angestellten nicht nur weitergebildet sind sondern sich auch „frisch wie unsere Säfte“ fühlen. Das geht natürlich nur, wenn dem anstrengenden Job auch Erholung folgt. Deshalb sind wir begeisterter Unterstützer der Initiative „Richtig frei am 1. Mai!“ des Dachverbandes psychologischer Berater. Unser Mailserver bleibt bis zum Morgen des 2. Mai abgeschaltet, damit die Mitarbeiter ihre Freizeit wirklich genießen und nicht eben mal noch die „Jobmails checken“.“

 Matthias Gercken, Geschäftsführer RAUCH Deutschland GmbH & Co KG

 

“Es ist tatsächlich so: Es gibt keinen Bereich in meinem Leben, sei es privat oder beruflich, in dem ich nicht digital vernetzt wäre. Das ist auch bei meinen Agenturkollegen so. Das hängt damit zusammen, dass wir international diverse Kunden im Bereich der digitalen Kommunikation betreuen. Kampagnen und Moderationen auf Facebook, Monitoring der sozialen Netzwerke, schnelle Bereitstellung von Pressematerialien auf Kunden und Medienseite und vieles mehr. Für mich ist das keine Belastung, da mein Hobby gleichzeitig mein Beruf ist. Das muss aber nicht zwingend für jedermann gelten. Burn out ist in der Tat ein ernstzunehmendes Thema. Glücklicherweise ist unser Team nicht betroffen. Und das soll auch so bleiben. Die Idee vom Verband psychologischer Berater “Frei am 1.Mai”, dass unternehmensseitig Mails geblockt werden, finde ich super und gleichzeitig eine grosse Herausforderung. Die Agentur Stadtgespräch – Public Relations  schliesst sich der tollen Aktion an und hat aus diesem Grunde am 1. Mai pixelfrei. Keine Mails.”

 Hakan Günay; Managing Director bei Stadtgespräch – PR

 

Die Tentaclion GmbH unterstützt die Initiative des Dachverbandes psychologischer Berater und macht am 1. Mai richtig frei!

Udo Namyslo, Geschäftsführer der Tentaclion GmbH

 

Die Mailkonten abzustellen ist natürlich nur Symtombehandlung. Wir möchten  Sie bitten, aufmerksamer zu sein, schauen Sie sich Ihre Mitarbeiter einmal genauer an! Wie gestresst sind sie schon? Welchem Druck müssen sie Stand halten? Und wie viel Zeit bleibt dem Arbeitnehmer tatsächlich für Familie, Freizeit und Erholung?

 

 

Frühlingsgefühle – Und trotzdem Eiszeit in der Partnerschaft?

Der Verband psychologischer Berater bietet Ihnen Hilfe beim emotionalen Frühjahrsputz!

 

Unter der Dachkampagne “Deutschland wird emotional stark! stehen ab 15.April 2013 deutschlandweit psychologische Berater für ein “Frühlings- Paarcoaching” zur Verfügung.

Paarcoaching zum FrühlingGerade nach einem so beharrlichen Winter wie in diesem Jahr geraten die Hormone mit dem Erwachen der Natur in Wallung. Mit steigenden Temperaturen steigt die Lust auf Liebe, Sex und Zärtlichkeit.

Plötzlich sieht man überall nur noch verliebte Paare, die sich Händchen haltend und turteln durch den Park bewegen.

Alle anderen sind glücklich und Sie leiden jetzt noch mehr?

Anhand des öffentlich gelebten Glückes stellt man selbst fest, dass in der eigenen Partnerschaft nur noch Eiszeit herrscht. Und fragt sich: Ist das nun das endgültige Aus fürs große Glück? Vorbei die ewige Liebe? Aus der Traum vom gemeinsam alt werden?

“Keinesfalls.”, sagt Beziehungsexpertin Sandra Neumayr, Vizepräsidentin des Verbandes psychologischer Berater und psychologische Leitung des Results-Instituts München. “Verstehen Sie es als Warnsignal dafür, dass es in der Beziehung ernste Probleme gibt. Nutzen Sie den Schwung des Frühlings und beginnen Sie, Schwierigkeiten zu beseitigen.”

Denn Beratung kann hierbei eine wertvolle Hilfestellung sein. In speziellen Abendterminen können Sie herausfinden:Wo liegen die Probleme zwischen Ihnen beiden? Wie kann ich mein Verhältnis zu meinem Lebenspartner verbessern?

Nehmen Sie sich die Zeit, einmal genau zu hinterfragen, warum es dazu eigentlich kommen konnte.

Qualifizierte Paarberatung hilft Ihnen beiden wieder zu einander zu finden, Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft zu entwickeln und Ihre Liebe neu aufleben zu lassen.

Ihren Paarberater finden sie vor Ort auf dem Beraterportal des Verbandes www.psychologische-beratung-finden.de sowie unter der Gebührenfreien Rufnummer 0800-88 999 66

 

Einen der begehrten Termine mit der Beziehungsexpertin Sandra Neumayr in München können Sie für sich unter der Rufnummer 089-510 86 432 reservieren.

 

 

 

Beziehungsprobleme können mit Hilfe von Paarcoaching oftmals gemeistert werden

Beziehungshotline (gebührenfrei) 0800-88 999 66

Einst schwebte man noch auf rosaroten Wolken – und jetzt scheint die Beziehung immer mehr zu bröckeln. Gefühle wie Wut, Enttäuschung und Verletzung verdrängen die Liebe langsam in den Hintergrund. Solange die Liebe aber noch nicht ganz verschwunden ist, können Beziehungsprobleme gelöst werden.

Notfallhotline ist erreichbar von 8.00 Uhr bis 18.00

 

Valentinshotline 2013Der Verband psychologischer Berater bietet unter der Dachkampagne „Deutschland wird emotional stark“ Expertenhilfe am Telefon. Diejenigen bekommen Soforthilfe, die feststellen, dass die Liebe verflogen ist.

Aber auch wer soeben vom Partner verlassen wurde, keinen Partner hat oder sich komplett missverstanden fühlt, kann unter der Gebührenfeien Nummer anrufen.

Denn am „Tag der Liebe“ wiegen oft Konflikte noch schwerer. Erwartungen stehen im Raum und werden oftmals nicht erfüllt. Man(n) oder Frau ist enttäuscht. „Wo bleiben die Rosen?“ „Wann stellt er mich den Eltern vor?“ oder „Wieso schenkt Sie mir keine Erotikfotos?“

Aber auch für im Vorfeld entstehende Überlegungen sind wir gern kostenlos Ansprechpartner.

„Wir kennen uns erst seit einem Monat, muss ich ihr schon ein Geschenk machen?

„Ich mag Valentinstag nicht, will mir nicht vorschreiben lassen, wann ich was zu schenken habe. Wie sage ich ihr das?“

Natürlich ist manchmal das Problem mit einem Telefonat nicht gelöst.

Deshalb stellt der Verband psychologischer Berater bei Bedarf zusätzlich bundesweit probatorische Paarberatungsstunde zur Verfügung.

 

 

Endlich raus aus dem Psychosumpf! Deutschland wird emotional stark!

Der Verband psychologischer Berater unterstützt die Deutschen auf dem Weg aus der Problemspirale!

shutterstock_62449282Unter der Dachkampagne  „Deutschland wird emotional stark!“, begeht der Verband am 19.01.13 den „Tag der emotionalen Stärke“.

„Mit diesem Tag der emotionalen Stärke wollen wir den Deutschen bewusst machen, dass wir immer mehr zum Volk der Problemdenker werden.“,  so Sandra Neumayr Vizepräsidentin des Verbandes und Verfasserin des Beratungskonzeptes „Krisenintervention durch lösungsfokussierte Beratung“.

„Die Philosophie der Deutschen ist: Jammern, Probleme wälzen, Leiden,  sich Beschweren und am Ende Schwarz sehen! Seit Jahren leiden alle immer unter denselben Problemen, und merken, dass sie eigentlich allein nicht weiter kommen. Doch damit sollte jetzt Schluss sein.“ Sandra Neumayr zeigt durch ihre langjährige Beratungserfahrung zusammen mit dem Verband einen greifbaren Ausweg aus der Spirale.

Einzigartig ist dabei der Lösungsansatz in der psychologischen Beratung.

Bislang hat Max Mustermann bei einer Reifenpanne so reagiert: aussteigen, Schaden feststellen, Schadensursache suchen (Der Nagel? Wie kam er dort hin? Wenn die Vorderfrau besser gefahren wäre -und die Sonne geschienen hätte-wäre es nicht passiert!) Nagel suchen. Reifenpreise vergleichen. Über Preise jammern. Den zu geringen Verdienst  beklagen. Reifen wechseln. Schlecht gelaunt weiterfahren. Später dann Stress mit den Kollegen und Streit mit der Ehefrau. Schlimm, was ihm wieder passiert ist. Der Tag ist im Eimer. Max ist mal wieder ein Opfer der Umstände, Pechvogel eben. Kein Talent zum glücklichen Leben.

„Aber es geht auch anders.“, sagt Sandra Neumayr „Wir recherchieren nicht in der Kindheit, ob Max vielleicht damals negative Erfahrungen mit Spielzeugautos gemacht hat.  In unseren psychologischen Beratungsgesprächen werden Max Mustermann Strategien vermittelt, mit deren Hilfe er sich schon beim Erkennen der Reifenpanne lediglich auf die Schadensbehebung konzentriert. So entfällt der Weg in die Problemspirale. Keine Selbstzweifel, kein Stress mit den Kollegen, kein Streit mit der Partnerin, der Ärger bleibt aus. Max Mustermann hat einen stressfreien Tag und erholsamen Abend.“

Mit dem Tag der emotionalen Stärke sollen die Deutschen wachgerüttelt werden.

Anstatt dauerhaft in der Problemspirale zu verharren, sollen die Deutschen motiviert werden, professionelle Beratung in Problem- und Entscheidungssituationen in Anspruch zu nehmen. Belastende, schwer zu bewältigende Situationen können so erleichtert, verändert und gelöst werden.

„Unser“  Max Mustermann ist somit kein Depressionsgefährdeter oder Burnout Kandidat. Unsere Beratung ist evaluier bar.

Sie erkennen sich in Max Mustermann wieder? Dann nutzen Sie unser kostenlos und unverbindliches Angebot: Testen Sie in den nächsten 4 Wochen gratis eine Stunde psychologische Beratung und finden Sie den Weg aus Ihrer eigenen Problemspirale.

Anmeldungen für Beratungsstunden können Sie sich diskret, kostenlos und unverbindlich unter        E-mail: info@vfpb.de

Kampagnenlogo Deutschland

 

 

www.verband-psychologischer-berater.de